Müll am Kiessee beseitigt

In der Gemeindevertretung wurde unser Antrag den seit letztem Sommer am See liegenden Müll beseitigen zu lassen abgelehnt. Der Müll wurde unbürokratisch weggeräumt. Am Samstag, den 24. Mai, trafen sich fünf Groß-Rohrheimer Frauen, zwei Männer und drei Kinder am See. Nach zwei Stunden Arbeit war der Unrat gesammelt und die Pritsche des Traktors vollgeladen. Der Müll wurde im Container der Gemeinde entsorgt. Hiermit ein Dank an alle Helfer.


Pfarrwiesensee in Gimbsheim

Die Bilder und die Beschreibung des Bade-und Kiessees in Gimbsheim wurden bereits am 24. Mai per „Wats App“ einem der Sprecher der Interessengemeinschaft gesendet. Die Informationen hierzu wurden auch an den Bürgermeister Rainer Bersch weitergeben.

So wie am Pfarrwiesensee in Gimbsheim könnte es auch bei uns aussehen. Der vorhandene 500m lange Badestrand wurde letzten Monat mit neuem Sand aufgefüllt. Bäume wurden gepflanzt und große Mülltonnen aufgestellt. Das Betriebsgelände und die Förderanlagen der Kiesfirma sind eingezäunt. Der weitere See und das komplette Ufer sind frei zugänglich. Der Schwimmbereich im Wasser ist mit einem Seil und Bojen gekennzeichnet. Ein kleiner Kiosk mit Toiletten öffnet an heißen Tagen. In Gimbsheim gibt er einen freiwilligen Arbeitskreis der sich mit Themen rund um den See beschäftigt und Vorschläge zur Nutzung erstellt. Insgesamt ein nachahmenswertes Vorgehen. Der See liegt am Fahrradweg von Eich kommend kurz vor Gimbsheim, nur ca. 10km von uns entfernt. Die schöne Radtour kann bis Gundersblum, Nierstein oder Oppenheim verlängert werden. Für den Rückweg empfehlen wir die Fähre nach Kornsand zu nehmen und über die Knoblochsau und den Kühkopf zurück nach Groß-Rohrheim zu fahren.

Pfarrwiesensee in Gimbsheim

Der vor Gimbsheim liegende große Baggersee wird auch zum Baden benutzt. Es gibt wie bei uns ein arbeitendes Kiesunternehmen. Der vorhandene, über 500m lange Badestrand wurde letzten Monat mit neuem Sand aufgefüllt. Bäume wurden gepflanzt und große Mülltonnen aufgestellt. Das Betriebsgelände und die Förderanlagen der Kiesfirma sind eingezäunt. Der weitere See und das komplette Ufer sind frei zugänglich. Der Schwimmbereich im Wasser ist mit einem Seil und Bojen gekennzeichnet. Ein kleiner Kiosk mit Toiletten öffnet an heißen Tagen. In Gimbsheim gibt es einen freiwilligen Arbeitskreis, der sich mit Themen rund um den See beschäftigt. Insgesamt ein nachahmenswertes Vorgehen. Gimbsheim ist am anderen Rheinufer nur 10km von uns entfernt. Der See liegt am Fahrradweg von Eich kommend kurz vor Gimbsheim. Eine schöne Radtour, die dann bis Gundersblum oder Nierstein verlängert werden kann.




Kiesloch bleibt Müllhalde!

Ein Antrag der CDU, den Müll beseitigen zu lassen, wurde in der Gemeindevertretersitzung abgelehnt.

Fazit: Müll wird weiterhin in den See geblasen. Baden oder Spazierengehen bleiben verboten.

Sehr schade.


CDU spendet 250€ an den Vogelpark

Die CDU Groß-Rohrheim hatte im März den Kuchenverkauf auf dem Bauernmarkt übernommen. Hierbei wurde ein Erlös von 250€ erzielt. Um den Vogelpark zu unterstützen, wurde beim Arbeitseinsatz des Vereins am 08. Mai 2021 der genannte Betrag dem Verein gespendet. Auf dem Bild sind der Fraktionsvorsitzende Kurt Kautzmann, der Vorsitzende des Vogelzuchtvereins Reinhard Menger, die Rechnerin Angelika Kruse-Lehm und Hans Hoffmann bei der Spendenübergabe zu sehen.


Nationaler Radverkehrsplan


Baugenehmigung für neue Gebäude auf der Allee wurde erteilt,

dies teilte der Bürgermeister in der GV-Sitzung am Montag den 15.02.21 mit. Wir hoffen, dass die Ausschreibung zügig vorangeht und der Bau bis zum Sommer fertig gestellt wird. Das Alleehaus kann über den Bauern-und Nikolausmarkt hinaus zu Vereinsfesten oder Weinproben genutzt werden. Gegenüber wurde von uns ein Spielplatz beantragt, zudem würden wir dort eine überdachte Pergola mit Sitzgelegenheit aufstellen. Das Alleehaus mit Küche, Verkaufstheke und Aufenthaltsraum, das Nebenhaus mit Toiletten sowie ein Lagerraum wird zu 90% aus dem Investitionszuschuss des Landes Hessen bezahlt. Die Auftragsvergabe für den Bau war letztes Jahr in der Gemeindevertretung von der SPD und den FW-BfGR verzögert worden. Durch einen Leserbrief von Christa Rupp konnte eine weitere Verschiebung des Baues und eine Containerlösung verhindern werden. In der nächsten Sitzung stimmten dann alle Gemeindevertreter dem Bau zu.

Den Antrag Mittel aus dem Investitionsprogramm des Landes für die Aufwertung der Allee zu nehmen hatte die CDU gestellt.




Liebe Bürgerinnen,
liebe Bürger,

falls Sie Fragen oder Anregungen haben, dürfen Sie sich gern unter der E-Mail-Adresse

INFO@CDU-GROSS-ROHRHEIM.DE

mit uns in Verbindung setzen. Selbstverständlich haben wir auch im Rahmen unserer Fraktionssitzungen immer ein offenes Ohr für Ihre Anliegen. Die jeweiligen Termine finden Sie unter dem entsprechenden Menüpunkt.

Viele Grüße
Ihre CDU-Groß-Rohrheim